Sammelkalender

Hier finden Sie sämtliche Sammeldaten für Kehricht, Papier, Karton und Grüngut in Ihrem Sammelgebiet:


Kehrichtumladestation Goldau (KUST)

An der KUST wird primär der Kehricht aus den Verbandsgemeinden verladen und für den Transport in die Verbrennungsanlage vorbereitet. Zudem können an der KUST privater Hauskehricht und Sperrgut entsorgt werden.

Annahmezeit bedient (sowie Kartenausgabe für Selbstwägung)

Donnerstag 13.00 bis 15.00 Uhr

Annahmezeiten für Selbstwägung mit Karte

Montag 7.00 bis 16.00 Uhr
Dienstag 7.00 bis 16.00 Uhr
Mittwoch 7.00 bis 16.00 Uhr
Donnerstag     7.00 bis 12.00 Uhr
Freitag 7.00 bis 16.00 Uhr
Änderungen bleiben jederzeit vorbehalten.


Die KUST finden Sie hier:

Anliefertarif ab 1.1.2018

Normalgewicht:
180.00 CHF/t (exkl. MWST)

Leichte Materialien wie Polystyrol (Sagex), Buschwerk etc.:
360.00 CHF/t (exkl. MWST)

Bitte beachten: Die verrechnete Mindestmenge beträgt 20 kg!

Bestimmungen für Kehrichtanlieferung

(Änderungen vorbehalten)

Trockener Kehricht: d.h. kein Bauschutt und kein Aushub, kein Sondermüll. Insbesondere sind nicht gestattet: Altpneus, Batterien, Flüssigabfälle, Leuchtstoffröhren, übelriechende Produkte; letztere können allenfalls entgegengenommen werden, wenn sie in geeigneten Behältern verpackt sind.

Staubhaltige Abfälle: Wir bitten Sie, staubhaltige Abfälle (Sägemehl etc.) nicht lose in den Kehricht zu geben, sondern in Säcke zu verpacken.

Sperrgut: Maximale Abmessungen: 50 x 50 x 150 cm oder 70 x 70 x 70 cm

Material gekippt oder abgeladen

Unser Personal ist angewiesen, Lieferungen die diesen Bedingungen nicht entsprechen, strikte zurückzuweisen. Unsere Aufwendungen beispielsweise für das Auspacken von Altpneus oder Mehraufwendungen beim Kippen werden den fehlbaren Transporteuren verrechnet.


Preise für Säcke und Sperrgutmarken

Gebührenkehrichtsäcke

Die ZKRI-Kehrichtsäcke müssen mit der Kordel zugebunden sein. Der Durchmesser der Öffnung darf nicht grösser als 10 cm sein. Das Maximalgewicht beträgt 18 kg. Betreffend Qualität der Säcke lesen Sie bitte die Hinweise des Herstellers.


17 l 35 l 60 l 110 l
Preis inkl. MWST CHF 9.40 CHF 18.00 CHF 30.70 CHF 28.25

Rolle à 10 Stück Rolle à 10 Stück Rolle à 10 Stück Rolle à 5 Stück

Sperrgutmarken
Sperrgut darf die Maximalmasse 150 x 50 x 50 cm oder 70 x 70 x 70 cm und das Maximalgewicht von 20 kg nicht überschreiten. Die ZKRI-Sperrgutmarke muss gut lesbar ersichtlich sein.

1 Marke Filmtasche à 5 Stück
CHF 10.00 CHF 50.00


Containerwägung

Sämtliche Container, welche nicht mit gebührenpflichtigen Säcken befüllt werden, müssen mit einer digitalen Erkennungsmarke (Chip) ausgerüstet werden. Die Ausrüstung der Container mit Chip erfolgt durch den ZKRI.

Ihre Container melden Sie bitte mit diesem Anmeldeformular an. Wir nehmen dann in Kürze mit Ihnen Kontakt auf.

Mit dem Ausfüllen des Anmeldeformulars akzeptieren Sie ausdrücklich die untenstehenden Gebühren und Bedingungen.

Gebühren
Montagegebühr: 30.00 CHF exkl. MWST
Einmalige Gebühr für die Erfassung von Kunde und Container und Montage des Chips. Der Chip kann bei Zahlungsausständen entfernt werden. Bei Wiedermontage wird die Gebühr erneut fällig. Bei Ersatz defekter Chips ohne Verschulden des Kunden fällt keine Gebühr an. Der Chip bleibt im Eigentum des ZKRI.

Gewichtsgebühr: 0.33 CHF/kg (gerundet), 331.90 CHF/t  exkl. MWST
Eigentliche Mengengebühr.

Andockgebühr: 3.00 CHF exkl. MWST
Zusätzliche Gebühr pro Leerung des Containers, unabhängig vom Gewicht. Dient zur Deckung des Grundaufwands je Leerung und als Anreiz dazu, dass fast leere Container nicht zum Entleeren bereitgestellt werden.

Bedingungen
Fakturierungsrhythmus: Die Rechnungsstellung an die Kundschaft erfolgt entweder per Ende Monat, sofern der Rechnungsbetrag 100.- CHF exkl. MWST übersteigt oder, falls dieser Betrag nicht erreicht wurde, halbjährlich per Ende Dezember oder Ende Juni. Frühere Rechnungsstellungen sind nur bei Abmeldung des Containers möglich.

Adressen und Adressänderungen: Adressänderungen sind mit dem Anmeldeformular zu melden und werden erst ab der nächsten Rechungsstellung berücksichtigt. Die Adresse wird so übernommen, wie sie von der Kundschaft im Formular eingegeben wird. Die rückwirkende Neuausstellung von Rechnungen mit geänderten Adressen ist nicht möglich. Allfällige Mahnungen erfolgen mit der alten Adresse.

Mahnungen: Der ZKRI verrechnet Mahngebühren. Muss die gleiche Rechnung ein zweites Mal gemahnt werden, wird der Container von weiteren Entleerungen ausgeschlossen. Die Chipdemontage bleibt vorbehalten.

Vorauszahlung: Die Voraussetzung einer Vorauszahlung und eines Mindestguthabens bleiben jederzeit vorbehalten.

Containeraufstellung, Baugesuche, Unterflurcontainer

Containeraufstellung und Baugesuche
Bitte achten Sie darauf, dass die Zufahrt mit dem Kehrichtfahrzeug sowie allfällige Wendemanöver immer möglich sind (Schnee, parkierte Autos etc.!). Gerne beraten wir Sie bei der Planung Ihres Bauvorhabens betreffend Entsorgungsstelle.

Unterflurcontainer
Wenn Sie im Rahmen Ihrer Überbauung Unterflurcontainer einplanen, so ist dies grundsätzlich möglich. Der Standort muss aber mit dem ZKRI abgesprochen und von diesem bewilligt werden. Bitte beachten Sie unsere Planungshilfe.

Impressum